Geschäftsbilanz 50 Hertz braucht mehr Windenergie

Strom05.03.2021 15:14vonRouben Bathke
Merklistedrucken
Der Übertragungsnetzbetreiber 50 Hertz rechnet mit einem weiter steigenden Investitionsbedarf in den Netzausbau. (Foto: 50Hertz/Jan Pauls Fotografie)
Der Übertragungsnetzbetreiber 50 Hertz rechnet mit einem weiter steigenden Investitionsbedarf in den Netzausbau. (Foto: 50Hertz/Jan Pauls Fotografie)

Berlin (energate) - Der Übertragungsnetzbetreiber 50 Hertz hat eine Beschleunigung des Windkraftausbaus an Land angemahnt. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2032 die Stromnachfrage im eigenen Netzgebiet zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien zu decken. Dieses Ziel sieht die Unternehmensführung aktuell in Gefahr. "Wir brauchen einen Zubau von 700 MW pro Jahr", erklärte Stefan Kapferer im Rahmen der Bilanzpressekonferenz des Unternehmens. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht