Abrechnung Sachsenenergie entscheidet sich für Powercloud

Unternehmen08.03.2021 09:42vonMichaela Tix
Merklistedrucken
Die neue Firmenzentrale der Sachsenenergie nutzt Powercloud. (Quelle: Sachsen Energie)
Die neue Firmenzentrale der Sachsenenergie nutzt Powercloud. (Quelle: Sachsen Energie)

Dresden (energate) - Der größte ostdeutsche Kommunalversorger Sachsenenergie wird "einen Großteil" seiner energiewirtschaftlichen Kernprozesse mit Powercloud abwickeln und abrechnen. Für den IT-Dienstleister ist es ein wichtiger Abschluss, der für 600.000 Endkunden und die Abrechnung von 1 Mio. Verträge steht. Sachsenenergie war nach der Fusion der Dresdner Drewag und der Enso Energie Sachsen Ost zum viertgrößten Kommunalversorger in Deutschland aufgerückt (energate berichtete). …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen