Banner "Anzeige Energieforen Leipzig GmbH - Webseite"

CO2-Bepreisung Emissionshandel: AK sieht Integration von Verkehr und Gebäuden skeptisch

Österreich Add-on17.03.2021 12:34vonAlexander Fuchssteiner
Merklistedrucken
Raumwärme und private Mobilität seien Grundbedürfnisse und daher mit einem Marktinstrument wie dem EHS nicht vereinbar, so die AK. (Foto: Lahmeyer)
Raumwärme und private Mobilität seien Grundbedürfnisse und daher mit einem Marktinstrument wie dem EHS nicht vereinbar, so die AK. (Foto: Lahmeyer)

Wien (energate) - Das EU-Emissionshandelssystem (EHS) könne nur ein Instrument neben anderen sein, um eine EU-weite Dekarbonisierung bis zum Jahr 2050 zu erreichen. Besonders was die Einbeziehung der Sektoren Verkehr – mit Ausnahmen des Schwerverkehrs – und Gebäude in das Handelssystem betrifft, zeige sich die Arbeiterkammer Wien (AK) skeptisch, wie Christoph Streissler, AK-Experte, im Rahmen des AK-Klimadialogs angab. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen