Kohleausstieg Landesregierung NRW legt neuen Braunkohleplan vor

Politik23.03.2021 17:17vonKarsten Wiedemann
Merklistedrucken
Der Tagebau "Garzweiler 2" bleibt als einziger in NRW über 2030 hinweg in Betrieb. (Foto: RWE Power)
Der Tagebau "Garzweiler 2" bleibt als einziger in NRW über 2030 hinweg in Betrieb. (Foto: RWE Power)

Düsseldorf (energate) - Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat mit einer Leitentscheidung einen neuen Rahmen für den Abbau der Braunkohle im rheinischen Revier gelegt. Sie setzt damit die Beschlüsse der Kohlekommission um. Der Plan betrifft die Tagebaue "Inden", "Hambach" und "Garzweiler 2" des Energiekonzerns RWE. Durch den auf Bundesebene beschlossenen Kohleausstieg bis 2038 reduzieren sich auch die vorgesehenen Abbaumengen bei der Braunkohle in NRW. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen