Banner "Verbund MSG+ Webseite Dezember 2022"

EEG Bundestag macht Mieterstrom attraktiver

Politik26.03.2021 15:57vonNabila Lalee
Merklistedrucken
Union und SPD räumen mit der Gewerbesteuerregelung ein Hemmnis für Mieterstrom aus dem Weg. (Foto: markusgann/envato elements)
Union und SPD räumen mit der Gewerbesteuerregelung ein Hemmnis für Mieterstrom aus dem Weg. (Foto: markusgann/envato elements)

Berlin (energate) - Union und SPD haben sich beim Mieterstrom auf Änderungen bei der Gewerbsteuer geeinigt. Für Wohnungsbauunternehmen sollen entsprechende Versorgungsmodelle attraktiver werden. Bisher mussten diese eine Belastung mit der Gewerbesteuer fürchten, wenn sie Mieterstromprojekte realisieren wollten. Dies galt als ein Grund dafür, warum entsprechende Vorhaben bisher kaum von großen Vermietern realisiert wurden. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht