Banner "Anzeige Energieforen Leipzig GmbH - Webseite"

Wasserstoff Ørsted plant Elektrolyse im Gigawattmaßstab

Gas & Wärme Add-on31.03.2021 15:58vonThorsten Czechanowsky
Merklistedrucken
Das Yara-Werk bei Terneuzen wird schon seit 2018 über eine ehemalige Gaspipeline mit Wasserstoff beliefert. (Foto: Yara International ASA)
Das Yara-Werk bei Terneuzen wird schon seit 2018 über eine ehemalige Gaspipeline mit Wasserstoff beliefert. (Foto: Yara International ASA)

Fredericia (energate) - Die Industrie in der grenzüberschreitenden Hafenregion an der Westerschelde will ihre Wasserstoffversorgung nachhaltiger gestalten. Große Industriebetriebe zwischen Vlissingen (Niederlande) und Gent (Belgien) haben dafür ihre Teilnahme an dem Projekt "SeaH2Land" zugesagt, teilte Ørsted mit. Der dänische Energiekonzern soll bis 2030 Elektrolyse-Kapazitäten für Arcelor Mittal, Yara, Dow Benelux und Zeeland Refinery im Umfang von 1. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen