Gastbeitrag von Heike Winkler, WAB "Offshore-Wind-Ausbau: Für Jobs und Klimaschutz nachsteuern"

Strom Add-on09.04.2021 11:00
Merklistedrucken
Heike Winkler: "Der Zeitplan für den Offshore-Wind-Ausbau bis 2030 muss dringend überarbeitet werden." (Foto: WAB)
Heike Winkler: "Der Zeitplan für den Offshore-Wind-Ausbau bis 2030 muss dringend überarbeitet werden." (Foto: WAB)

Berlin (energate) - Der Offshore-Wind-Ausbau könnte hierzulande nicht nur für eine saubere und stabile Energieversorgung, sondern auch für tausende neuer qualifizierter Jobs sorgen. Doch das Timing, mit dem nach dem Willen der Bundesregierung auf See gebaut werden soll, legt eher ein zunehmendes Importgeschäft nahe. Vor allem vier Chancen sollte die Bundesregierung daher nutzen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht