3 Fragen an Dominik Weyland, Enexion "Größter Hebel ist die Vergrünung der eingesetzten Energie"

Neue Märkte Add-on09.04.2021 11:51
Merklistedrucken
Die energieintensive Industrie müsse sich professionalisieren, um die Kosten der Dekarbonisierung zu steuern, meint Enexion-Chef Weyland. (Foto: Privat)
Die energieintensive Industrie müsse sich professionalisieren, um die Kosten der Dekarbonisierung zu steuern, meint Enexion-Chef Weyland. (Foto: Privat)

Schwalbach (energate) - Die Anforderungen an Unternehmen in puncto Nachhaltigkeit und Energieeffizienz wachsen. Gerade die energieintensive Industrie steht unter Druck, kurzfristig ihren CO2-Fußabdruck zu senken. Diese Gruppe adressiert jetzt der international tätige Energiedienstleister Enexion mit seinem neuen "Smart Greening"-Angebot. energate befragte dazu Enexion-Geschäftsführer Dominik Weyland. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht