Verkehrssektor THG-Quote: Bundesrat will Anrechenbarkeit von biogenem Wasserstoff

Politik09.04.2021 16:00vonCarsten Kloth
Merklistedrucken
Der Bundesrat nimmt Stellung zum Gesetzesentwurf zur Weiterentwicklung der Treibhausgasminderungs-Quote. (Foto: Bundesrat)
Der Bundesrat nimmt Stellung zum Gesetzesentwurf zur Weiterentwicklung der Treibhausgasminderungs-Quote. (Foto: Bundesrat)

Berlin (energate) - Im Februar hatte die Bundesregierung den Gesetzentwurf zur Umsetzung der Erneuerbaren-Energien-Richtlinie (RED II) in nationales Recht vorgelegt. In seiner Stellungnahme dazu plädiert der Bundesrat nun unter anderem dafür, auch Wasserstoff aus Biogas oder Holz anzurechnen. Generell beklagen die Länder, der Gesetzentwurf gehe nicht darauf ein, wie mithilfe der vorgesehenen Treibhausgasminderungsquoten (THG) die nach dem Klimaschutzgesetz notwendigen Emissionsminderungen im Verkehrssektor erreicht werden sollen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen