Whitepaper KPMG: Cost-plus-Regulierung adäquat für Wasserstoff

Gas & Wärme12.04.2021 17:37vonMichaela Tix
Merklistedrucken
Die Beratungsgesellschaft KPMG  hat unterschiedliche Regulierungsansätze für die Wasserstoffinfrastruktur untersucht. (Quelle: IPM/Holger Kock)
Die Beratungsgesellschaft KPMG hat unterschiedliche Regulierungsansätze für die Wasserstoffinfrastruktur untersucht. (Quelle: IPM/Holger Kock)

Leipzig (energate) - Erste Wasserstoff-Inselnetze kommen noch ohne Regulierung aus, aber in der Hochlaufphase wäre eine Cost-plus-Regulierung durchaus "adäquat". Zu diesem Ergebnis kommt die Unternehmensberatung KPMG in einem neuen Whitepaper, das unterschiedliche Regulierungsansätze für den Aufbau einer Wasserstoffinfrastruktur untersucht. Inselnetze, die in der frühen Phase sternförmig zunächst Industrieunternehmen versorgen, kommen noch ohne Entgelt- und Zugangsregulierung aus. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen