Bilanzpressekonferenz VNG sorgt sich um sein Geschäftsmodell

Unternehmen13.04.2021 17:06vonHeiko Lohmann
Merklistedrucken
VNG-Chef Ulf Heitmüller: "Die Vorteile von Gas werden zu wenig gewürdigt." (Foto: VNG AG)
VNG-Chef Ulf Heitmüller: "Die Vorteile von Gas werden zu wenig gewürdigt." (Foto: VNG AG)

Leipzig (energate) - Der Vorstand der VNG sorgt sich um die Zukunft seines Geschäftsmodells. Der Vorstandsvorsitzende, Ulf Heitmüller, wies während der Bilanzpressekonferenz auf die zunehmende politische und mediale Kritik an Gas als Energieträger hin. Die Vorteile von Gas und die Transformationsmöglichkeiten hin zu erneuerbaren Gasen würden zu wenig gewürdigt. "Dies stellt unsere 'License to Operate' infrage", sagte Heitmüller wörtlich. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht