Beteiligung Auch DSW21 nimmt Abstand von Steag-Engagement

Unternehmen14.04.2021 13:03vonRouben Bathke
Merklistedrucken
Jetzt doch: Mit der DSW21 will nun auch der letzte kommunale Anteilseigner die Trennung von der Steag. (Foto: STEAG GmbH)
Jetzt doch: Mit der DSW21 will nun auch der letzte kommunale Anteilseigner die Trennung von der Steag. (Foto: STEAG GmbH)

Dortmund (energate) - Entgegen ursprünglicher Pläne will der Dortmunder Versorger DSW21 nun auch seine Anteile an dem Kraftwerksbetreiber Steag abstoßen. "Wir sind bereit, unsere Anteile im Zuge der Treuhand-Lösung an die RAG-Stiftung zu übertragen", erklärte der DSW21-Vorstandsvorsitzende Guntram Pehlke auf Anfrage von energate. Zunächst hatte die "WAZ" von dem Sinneswandel berichtet. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen