Klimakonzept Wuppertaler Stadtwerke investieren 30 Mio. Euro in Wärmenetz

Gas & Wärme21.04.2021 12:07vonMareike Teuffer
Merklistedrucken
WSW-Vorstand Markus Hilkenbach (l.) und WSW-Netz-Geschäftsführer Frank Pieper beim symbolischen Start des Fernwärmeausbaus. (Foto: WSW/Stefan Tesche-Hasenbach)
WSW-Vorstand Markus Hilkenbach (l.) und WSW-Netz-Geschäftsführer Frank Pieper beim symbolischen Start des Fernwärmeausbaus. (Foto: WSW/Stefan Tesche-Hasenbach)

Wuppertal (energate) - Die Wuppertaler Stadtwerke (WSW) bauen die Fernwärme weiter aus und investieren dafür 30 Mio. Euro. Bis 2030 soll der komplette Innenstadtbereich an das Fernwärmenetz angeschlossen sein, teilte der Versorger mit. Bislang nutzten etwa 280 Abnehmer im Stadtzentrum Elberfeld Fernwärme. Nach Analysen der WSW ließen sich zukünftig über 650 Liegenschaften, darunter Einkaufszentren, Hotels und Gewerbe versorgen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht