Drei Fragen an Andreas Kost, Storengy Deutschland "Wir wären gerne länger am L-Gas-Netz geblieben"

Gas & Wärme Add-on23.04.2021 10:00
Merklistedrucken
Mit der Umstellung es Speichers Lesum auf H-Gas sind für Storengy Deutschland auch höhere Kosten verbunden, erklärt Andreas Kost, Leiter des Regulierungsmanagements. (Foto: Storengy Deutschland)
Mit der Umstellung es Speichers Lesum auf H-Gas sind für Storengy Deutschland auch höhere Kosten verbunden, erklärt Andreas Kost, Leiter des Regulierungsmanagements. (Foto: Storengy Deutschland)

Hannover (energate) -  Der Speicherbetreiber Storengy Deutschland stellt derzeit seinen Kavernenspeicher Lesum von L-Gas auf H-Gas um. energate hat mit Andreas Kost, Leiter Regulierungsmanagements des Unternehmens, über die Herausforderungen und Kosten des Umstellungsprozess gesprochen. energate: Herr Kost, was ist die größte Herausforderung bei der Umstellung? Kost: Der enge Zeitrahmen ist sehr herausfordernd. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht