EEG 2021 Koalition einigt sich auf zusätzliche EEG-Ausschreibungen

Politik22.04.2021 17:16vonCarsten Kloth
Merklistedrucken
Das EEG-Ausschreibungsvolumen für die Photovoltaik im Jahr 2022 wird verdreifacht. (Quelle: Stromaufwärts Photovoltaik,Christine Kees)
Das EEG-Ausschreibungsvolumen für die Photovoltaik im Jahr 2022 wird verdreifacht. (Quelle: Stromaufwärts Photovoltaik,Christine Kees)

Berlin (energate) - Die schwarz-rote Koalition hat sich auf zusätzliche Ausschreibungen für Windenergie an Land sowie Photovoltaik im kommenden Jahr geeinigt. Zudem vereinbarten die Verhandlungsführer von Union und SPD milliardenschwere Entlastungen bei den Strompreisen. Dazu soll die EEG-Umlage auch 2023 und 2024 mit Mitteln aus dem Bundeshaushalt stabilisiert werden. Die Einigung kommt überraschend, da die SPD die Gespräche mit der Union, die schon im März beendet sein sollten, zuletzt ausgesetzt hatte (energate berichtete). …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen