PPA mit Repowering Greenpeace Energy schließt PPA mit Repowering-Option

Strom23.04.2021 12:30vonArtjom Maksimenko
Merklistedrucken
Windstrom macht bei Greenpeace Energy mehr als die Hälfte des Stromabsatzes aus. (Quelle: Marc-Oliver Schulz/Greenpeace Energy eG)
Windstrom macht bei Greenpeace Energy mehr als die Hälfte des Stromabsatzes aus. (Quelle: Marc-Oliver Schulz/Greenpeace Energy eG)

Hamburg (energate) - Der Ökostromanbieter Greenpeace Energy hat einen langfristigen Stromabnahmevertrag mit dem Windpark im baden-württembergischen Neubronn-Weikersheim abgeschlossen. Neben dem herkömmlichen PPA plant Greenpeace Energy nach eigenen Angaben in den kommenden Jahren eine komplette Erneuerung der Windkraftanlagen. Der Hamburger Ökostromanbieter werde die vier alten Windräder mit einer installierten Leistung zwischen 0,5 bis ein MW und einer Gesamtleistung von 7,5 MW durch vier neue Anlagen mit einer Leistung von mindestens vier MW ersetzen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen