Dekarbonisierung des Gebäudesektors Studie sieht Potenzial für Wasserstoff im Wärmemarkt

Gas & Wärme Add-on26.04.2021 15:28vonHeiko Lohmann
Merklistedrucken
Die Heterogenität des Gebäudesektors erfordert auch einen Mix an Dekarbonisierungsstrategien, so die Studienautoren von Frontier Economics. (Quelle: Viessmann Werke)
Die Heterogenität des Gebäudesektors erfordert auch einen Mix an Dekarbonisierungsstrategien, so die Studienautoren von Frontier Economics. (Quelle: Viessmann Werke)

Berlin (energate) - Wasserstoff kann einen wertvollen Beitrag zur Dekarbonisierung des Wärmemarktes leisten. Zu diesem Schluss kommt die Beratungsgesellschaft Frontier Economics in einer Kurzstudie für Viessmann Climate Solutions. Aus Sicht der Berater kann Wasserstoff im Wärmemarkt rein elektrische Lösungen ergänzen. Beim Einsatz von Technologien zur Dekarbonisierung müsse die Heterogenität des Bestandes berücksichtigt werden. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen