Statistik Kalter Winter ließ Fernwärmebedarf steigen

Österreich Add-on27.04.2021 13:08vonAlexander Fuchssteiner
Merklistedrucken
Der Fernwärmeabsatz ist im kalten Winter 2020/21 deutlich gestiegen. (Quelle: FGW, Ludwig Schedl)
Der Fernwärmeabsatz ist im kalten Winter 2020/21 deutlich gestiegen. (Quelle: FGW, Ludwig Schedl)

Wien (energate) - Der Fernwärmebedarf in Wien lag in der Heizperiode 2020/21 zwar im langjährigen Durchschnitt, aber dennoch um rund zehn Prozent über dem Bedarf der Vorjahresperiode. Der Winter 2019/20 sei allerdings der zweitwärmste in der Messgeschichte seit 1768 gewesen, wie der Fachverband Gas Wärme (FGW) in seiner Heizbilanz 2020/21 erklärt. Ein kalter Oktober und März hätten in dieser Periode zu einem 18 beziehungsweise 16 Prozent höheren Wärmebedarf geführt. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen