EU-Strombinnenmarkt Stromabkommen mit der Schweiz in der Sackgasse

Politik27.04.2021 16:07vonRainer Lütkehus
Merklistedrucken
Die Frage, ob die Schweiz sich dem EU-Energiebinnenmarkt anschließen kann, bleibt weiter offen. (Foto: EWN)
Die Frage, ob die Schweiz sich dem EU-Energiebinnenmarkt anschließen kann, bleibt weiter offen. (Foto: EWN)

Brüssel (energate) - Die seit 2014 laufenden Verhandlungen zwischen der EU und der Schweiz für ein institutionelles Rahmenabkommen kommen nicht voran. Damit geht die Hängepartie um ein bilaterales Stromabkommen weiter, mit dem die Schweiz Teil des EU-Strombinnenmarkts werden könnte. Das Rahmenabkommen ist notwendig, damit die Schweiz künftige Abkommen über den Zugang zum EU-Binnenmarkt schließen kann. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen