energate-Marktbericht Gas vom 23.04. bis 29.04.2021 Nicht gebuchter Ukraine-Transit lässt Preise Achterbahn fahren

Gas & Wärme Add-on29.04.2021 17:01vonHeiko Lohmann
Merklistedrucken
Meldungen aus der Ukraine sorgten für viel Aufregung im kurzfristigen Gashandel dieser Woche. (Foto: Fotolia)
Meldungen aus der Ukraine sorgten für viel Aufregung im kurzfristigen Gashandel dieser Woche. (Foto: Fotolia)

Berlin (energate) - Es war einmal wieder eine Handelswoche, die von besonderer Aufregung geprägt war. Selbst die Stromhändler bekamen die Kapriolen bei den Gashandelspreisen mit. Auslöser war eine von Gazprom Export nicht-gebuchte unterbrechbare Entry-Kapazität in das ukrainische Fernleitungssystem an der ukrainischen Grenze. Am Freitag der vergangenen Woche war der Day-Ahead-Preis an der niederländischen TTF von 21,70 auf 20,20 Euro/MWh gesunken. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht