energate-Interview Windbranche fordert mehr als höhere Ausbauziele

Strom10.05.2021 15:00vonKarsten Wiedemann
Merklistedrucken
Der Zubau der Windenergie kommt weiter nur schleppend voran. (Quelle: EnBW AG)
Der Zubau der Windenergie kommt weiter nur schleppend voran. (Quelle: EnBW AG)

Stuttgart (energate) - Ohne einen deutlichen Ausbau der Windenergie werden die schärferen Klimaziele der Bundesregierung nicht zu erreichen sein. Harald Schmoch, Bereichsleiter Erneuerbare Energien beim Energieversorger EnBW, hält mindestens 95.000 MW installierte Windleistung im Jahr 2030 für notwendig, wie er im energate-Interview betont. Doch die Branche kämpft weiter mit langen Genehmigungsverfahren, fehlenden Flächenausweisungen und Artenschutzkonflikten. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen