Verhandlungsabbruch EU-Schweiz: Schlechte Aussichten für das Stromabkommen

Politik27.05.2021 16:08vonChristian Seelos und Rainer Lütkehus
Merklistedrucken
Energiehandelsbeziehungen mit der Schweiz bleiben vorerst schwierig. (Foto: Swissgrid AG)
Energiehandelsbeziehungen mit der Schweiz bleiben vorerst schwierig. (Foto: Swissgrid AG)

Brüssel (energate) - Ein gemeinsames Abkommen über die Stromhandelsbeziehungen zwischen der EU und der Schweiz rückt in weitere Ferne. Verhandlungen über das sogenannte institutionelle Rahmenabkommen, das aus Sicht der EU die Voraussetzung für ein gemeinsames Stromabkommen sein sollte, sind offiziell gescheitert. Das Rahmenabkommen sollte den Zugang der Schweiz zum europäischen Binnenmarkt regeln. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht