Ganexo-Gasmarkt-Report Steigende Gasnachfrage treibt Preis auch am langen Ende

Gas & Wärme31.05.2021 15:41vonMareike Teuffer
Merklistedrucken
Die hohe Nachfrage von Gaskraftwerken könnte die Preise am langen Ende in die Höhe treiben, meint Analyst Joachim Endress (Foto: RWE AG)
Die hohe Nachfrage von Gaskraftwerken könnte die Preise am langen Ende in die Höhe treiben, meint Analyst Joachim Endress (Foto: RWE AG)

Berlin (energate) - In einem sich weiter verknappenden Gasmarkt könnten insbesondere die Preise am langen Ende wieder steigen. Das erwartet Joachim Endress, Geschäftsführer des Beratungsunternehmens Ganexo, in seinem jüngsten "Gasmarkt-Report". "Wir prognostizieren Winter-21 bei 28 Euro/MWh und Dez-21/Jan-22 bei 29 Euro/MWh", heißt es darin. Aktuell liegt der Preise an der TTF zum Beispiel für den Winter dieses Jahres noch bei 25,32 Euro und damit nur knapp über dem Preis für die Monatsprodukte Juni (25,15 Euro) oder Juli (24,95 Euro). …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen