Wasserstoffhandel LNG-Terminal Stade könnte langfristig Ammoniak importieren

Gas & Wärme01.06.2021 15:35vonHeiko Lohmann
Merklistedrucken
In Stade könnt neben LNG auch Wasserstoff in Form von Ammoniak importiert werden. (Foto: Dow)
In Stade könnt neben LNG auch Wasserstoff in Form von Ammoniak importiert werden. (Foto: Dow)

Stade (energate) - Das geplante LNG-Terminal Stade könnte langfristig für den Import von Ammoniak umgerüstet werden. Dies sagte Manfred Schubert, Geschäftsführer von Hanseatic Energy Hub, der Projektgesellschaft für die Terminalentwicklung, bei einer Online-Konferenz der LNG-Agentur Niedersachsen. Unternehmen, mit denen der Projektierer im Gespräch über die Buchung von Kapazität stehe, hätten entsprechendes Interesse geäußert. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen