Berliner Woche (KW 22) Von Spritpreisen, Heizkosten und einem Deja-vu - eine Glosse

Politik04.06.2021 15:13vonCarsten Kloth
Merklistedrucken
Mit der Glosse "Berliner Woche" blickt unsere Hauptstadt-Redaktion auf das energiepolitische Geschehen zurück. (Quelle: HendrikDB/istock)
Mit der Glosse "Berliner Woche" blickt unsere Hauptstadt-Redaktion auf das energiepolitische Geschehen zurück. (Quelle: HendrikDB/istock)

Berlin (energate) - Das politische Berlin ist im Wahlkampf und der sorgt für ein Deja-vu-Erlebnis: Nachdem die Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock für eine Benzinpreis-Erhöhung von insgesamt 16 Cent pro Liter eingetreten ist, spielt sich ein Ritual ab, das sehr an den sogenannten Fünf-Mark-Beschluss aus dem Jahr 1998 erinnert. Damals forderten die Grünen, der Preis für einen Liter Benzin müsse schrittweise auf 5 DM angehoben werden. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen