Gastkommentar von Anne Köhler, BNE "Flickwerk statt Modernisierung beim Messstellenbetriebsgesetz"

Neue Märkte04.06.2021 16:40
Merklistedrucken
Anne Köhler (BNE): Anstatt das Gesetz grundsätzlich zu überarbeiten und zu vereinfachen, schreibt der Entwurf den verfehlten überkomplexen Prozess weiter fort. (Quelle: BNE)
Anne Köhler (BNE): Anstatt das Gesetz grundsätzlich zu überarbeiten und zu vereinfachen, schreibt der Entwurf den verfehlten überkomplexen Prozess weiter fort. (Quelle: BNE)

Berlin (energate) - Am 7. Juni beschäftigt sich der Bundestag unter anderem mit Änderungen am Messstellenbetriebsgesetz (MsbG). Die Bundesregierung will damit auf ein Gerichtsurteil zum Smart-Meter-Rollout reagieren. Insgesamt betrachtet ist die vorgeschlagene MsbG-Änderung enttäuschend und hat bestenfalls den Charakter einer verschlimmbessernden Notreparatur. Ein Gastkommentar von Anne Köhler, Leiterin Gas, Dekarbonisierung & digitale Energiewende, Bundesverband Neue Energiewirtschaft In der kommenden Woche beraten die Mitglieder des Ausschusses für Wirtschaft und Energie im Bundestag unter anderem über eine Ergänzung des Energiewirtschaftsrechtsänderungsgesetzes zum Messtellenbetrieb. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen