Netzstabilisierung E-Autos als Reservestrom: Pilotprojekt gewinnt neue Partner

Neue Märkte07.06.2021 16:48vonNabila Lalee
Merklistedrucken
Bei dem Pilotprojekt sind mehrere E-Autos Teil eines virtuellen Kraftwerkes. (Foto: DLR)
Bei dem Pilotprojekt sind mehrere E-Autos Teil eines virtuellen Kraftwerkes. (Foto: DLR)

Stuttgart (energate) - In einem Feldversuch untersuchen der Übertragungsnetzbetreiber Transnet-BW und der niederländische Smart-Charging-Plattform-Betreiber Jedlix das Potenzial von E-Autos zur Stabilisierung des Stromnetzes. Dem Vorhaben haben sich jetzt der Verteilnetzbetreiber Netze BW und der Regelleistungsanbieter Next Kraftwerke angeschlossen. Next Kraftwerke unterstützt die kommunikative Anbindung der intelligenten Lademanagement-Plattform an das Netz. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht