"Ungünstige Marktbedingungen" Börsengang von Wintershall Dea erneut verschoben

Unternehmen17.06.2021 12:25vonRouben Bathke
Merklistedrucken
Der Öl- und Gasförderer Wintershall Dea muss weiter auf sein Börsendebüt warten. (Quelle: Wintershall Dea//Morten Berentsen)
Der Öl- und Gasförderer Wintershall Dea muss weiter auf sein Börsendebüt warten. (Quelle: Wintershall Dea//Morten Berentsen)

Ludwigshafen (energate) - Der geplante Börsengang des Explorationsunternehmens Wintershall Dea ist auf unbestimmte Zeit verschoben. Der Schritt werde nun "nach 2021" angestrebt, gab der Mehrheitseigner, der Chemiekonzern BASF, bekannt. Zur Begründung verwies das Unternehmen auf die aktuell ungünstigen Marktbedingungen. Zwar hätten sich die Öl- und Gaspreise auf dem Spotmarkt sowie am kürzeren Ende der Terminpreiskurve deutlich erholt, heißt es in einer Mitteilung. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen