Netzrenditen Bundesnetzagentur schlägt Zinssatz von 4,59 Prozent vor

Unternehmen18.06.2021 14:01vonRouben Bathke
Merklistedrucken
Die Bundesnetzagentur will die zulässigen Renditen im Netzbetrieb senken. (Foto: Amprion GmbH/Haslbauer)
Die Bundesnetzagentur will die zulässigen Renditen im Netzbetrieb senken. (Foto: Amprion GmbH/Haslbauer)

Bonn (energate) - Die Bundesnetzagentur hat für die künftige Eigenkapitalverzinsung für Netzbetreiber einen ersten Entwurf erarbeitet. Für die vierte Regulierungsperiode hat die Behörde einen Eigenkapitalzinssatz für Neuinvestitionen von 4,59 Prozent errechnet. Das geht aus einem Schreiben hervor, das Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur, an die Mitglieder des Beirats seiner Behörde verschickt hat, und energate vorliegt. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen