Debatte Ladestrom à la Karte sorgt weiter für Zündstoff

Neue Märkte24.06.2021 15:41vonDaniel Zugehör
Merklistedrucken
Seinen Ladestrom mit der Karte zu zahlen, komme aus "der alten Welt", meint Andrees Gentzsch vom BDEW. (Foto: EKT AG)
Seinen Ladestrom mit der Karte zu zahlen, komme aus "der alten Welt", meint Andrees Gentzsch vom BDEW. (Foto: EKT AG)

Berlin (energate) - Die Kritik an der umstrittenen Vorgabe, in Zukunft Kartenzahlung an Ladesäulen ermöglichen zu müssen, reißt nicht ab. Fabian Ziegler etwa, Vorsitzender der Shell-Gesellschaften in Deutschland, bezeichnete sie als "Gedankengut von gestern". Es sollte nicht als einheitliches Bezahlsystem vorgegeben werden, Ladestrom mit einer Karte, der Eingabe einer PIN und dem Erhalt eines Belegs zu bezahlen, sagte Ziegler anlässlich einer Online-Veranstaltung des "Tagesspiegels". …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen