3 Fragen an Peter Reitz, EEX "Bei mehr marktbasiertem Ausbau braucht es weniger Ausschreibungsmengen"

Strom Add-on25.06.2021 09:31
Merklistedrucken
Mit flexiblen Ausbaubaumenge lasse sich die Energiewende besser steuern, so Peter Reitz, CEO der EEX. (Quelle: EEX)
Mit flexiblen Ausbaubaumenge lasse sich die Energiewende besser steuern, so Peter Reitz, CEO der EEX. (Quelle: EEX)

Leipzig (energate) - Bei der Frage um die Ausbaumengen für Ökostromanlagen hat sich nun die Energiebörse EEX zu Wort gemeldet. Sie hat einen Vorschlag unterbreitet, wie die Ausbaumengen für Ökostromanlagen systematisch bestimmt werden können, um das Ziel des 65-prozentigen Anteils erneuerbarer Energien zu erreichen. Peter Reitz, Vorstandsvorsitzender der EEX, erläutert die Idee im Interview mit energate. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen