Wärmewende Steinkamp: Fossiler Ausstieg bis 2030 unmöglich

Gas & Wärme29.06.2021 15:34vonMichaela Tix
Merklistedrucken
Das Heizkraftwerk in Köln Niehl bis 2030 stillzulegen, ist für Steinkamp weder technisch möglich noch bezahlbar für die Kunden in der Großstadt. (Foto: RheinEnergie AG)
Das Heizkraftwerk in Köln Niehl bis 2030 stillzulegen, ist für Steinkamp weder technisch möglich noch bezahlbar für die Kunden in der Großstadt. (Foto: RheinEnergie AG)

Köln (energate) - Der Kölner Regionalversorger Rheinenergie wird schneller aus der fossilen Wärmeerzeugung aussteigen als bisher geplant. Dies kündigte Vorstandschef Dieter Steinkamp auf der Bilanzpressekonferenz des Unternehmens nach Gesprächen mit der Bürgerinitiative "Klimawende Köln" und der Stadt an, ohne konkrete Zahlen oder Termine zu nennen. In der nordrhein-westfälischen Metropole droht seit einem Jahr ein Bürgerbegehren, das einen vollständigen Umstieg auf Ökostrom bis zum Jahr 2030 fordert. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht