Energiepolitik Biomassebranche warnt vor "verpassten Chancen" im EAG-Entwurf

Österreich Add-on01.07.2021 11:00vonIrene Mayer-Kilani
Merklistedrucken
Die Regierungsvorlage für das Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz sei eine verpasste Chance, Biomasse und besonders Holz zu fördern, kritisieren Branchenvertreter. (Foto: Land&Forst Betriebe Österreich)
Die Regierungsvorlage für das Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz sei eine verpasste Chance, Biomasse und besonders Holz zu fördern, kritisieren Branchenvertreter. (Foto: Land&Forst Betriebe Österreich)

Wien (energate) - Die Biomassebranche kritisiert die Regierungsvorlage des Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz (EAG) scharf und fordert Nachbesserungen. Im Fokus der Kritik stehen vor allem der Ausschluss von Waldpflegeholz für die Erzeugung von grünem Gas und die starken Kürzungen für Holzkraftwerke. Auch die Umweltorganisation WWF meldete sich zu Wort und forderte eine den Ökostromausbau begleitende "Energiesparoffensive". …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht