Gesetzesbeschluss NRW: Landesregierung schreibt Klimaziele ins Gesetz

Politik01.07.2021 15:51vonNabila Lalee
Merklistedrucken
Der Ausbau der Windkraft ist Teil der Klimaschutzmaßnahmen - diesen sieht die Energiebranche in NRW aber gefährdet. (Quelle: Adobe Stock)
Der Ausbau der Windkraft ist Teil der Klimaschutzmaßnahmen - diesen sieht die Energiebranche in NRW aber gefährdet. (Quelle: Adobe Stock)

Düsseldorf (energate) - In Nordrhein-Westfalen hat der Landtag ein neues Klimaschutzgesetz verabschiedet. Gleichzeitig legt die von Laschet geführte schwarz-gelbe Regierung die umstrittenen Mindestabstände für Windräder fest. Laut dem neuen Klimaschutzgesetz sollen die Emissionen in dem Bundesland bis 2030 um 65 Prozent und bis 2040 auf 88 Prozent sinken. Das Ziel der Klimaneutralität steht jetzt für das Jahr 2045 fest. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen