Stromlieferverträge Shell, EDF und Ørsted liefern Offshore-Strom für New Jersey

Strom01.07.2021 17:10
Merklistedrucken
Ørsted, EDF und Shell konnten jetzt am US-Offshore-Windpark punkten. (Foto: Ørsted/James Gibbs)
Ørsted, EDF und Shell konnten jetzt am US-Offshore-Windpark punkten. (Foto: Ørsted/James Gibbs)

New Jersey (energate) - Der US-Bundesstaat New Jersey bezieht im großen Stil Offshore-Windstrom von drei europäischen Energiekonzernen. Entsprechende Zuschläge für langfristige Stromlieferverträge mit dem dänischen Staatskonzern Ørsted einerseits und dem französisch-britischen Konsortium aus EDF und Shell machte die zuständige Behörde Board of Public Utilities (BPU) öffentlich. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen