Energiepolitik EAG finalisiert: Die wichtigsten Eckdaten im Überblick

Österreich Add-on07.07.2021 14:48vonPeter Martens
Merklistedrucken
Der Energieversorger EVN ist relativ gut durch die Pandemie gekommen. (Foto: EVN/C.Wurnig)
Der Energieversorger EVN ist relativ gut durch die Pandemie gekommen. (Foto: EVN/C.Wurnig)

Wien (energate) - Der Durchbruch beim Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz (EAG) im Nationalrat ist erzielt. Das größte Gesetzespaket für die Energiewirtschaft seit der Liberalisierung vor 20 Jahren regelt den Marktzugang und das Förderregime beim Ausbau der Erneuerbaren in Österreich. Der Gesetzestext ist auf der Webseite des Parlaments abrufbar. Die Ausbauziele bis 2030 mit insgesamt 27 Mrd. kWh bleiben wie in den früheren Entwürfen unverändert: 11 Mrd. kWh bei der Photovoltaik, 10 Mrd. kWh bei der Windkraft, 5 Mrd. kWh bei der Wasserkraft und 1 Mrd. kWh bei der Biomasse. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht