Gebäudeenergie Berliner Bürogebäude nutzt Wärme aus dem Abwasserkanal

Merklistedrucken
Für die Wärmeversorgung des Bürogebäudes gingen die Projektpartner in den Berliner Untergrund. Rechts im Bild ein Element des Edelstahl-Wärmetauschers. (Quelle: E.ON SE)
Für die Wärmeversorgung des Bürogebäudes gingen die Projektpartner in den Berliner Untergrund. Rechts im Bild ein Element des Edelstahl-Wärmetauschers. (Quelle: E.ON SE)

Berlin (energate) - Zusammen mit den Berliner Wasserbetrieben und dem Immobilienunternehmen Signa Real Estate hat der Energieversorger Eon in Berlin ein Kanalwärmetauscher-Projekt in Betrieb genommen. Unweit vom Ostbahnhof ist aus der ehemaligen Galeria-Kaufhof-Filiale ein modernes Bürogebäude mit einer Fläche von 50.000 Quadratmetern geworden, das jetzt nachhaltig mit Wärme und Kälte aus Abwasser versorgt wird, teilten die drei Unternehmen mit. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen