Netzausbau Netzbetreiber monieren brachliegendes CO2-Sparpotenzial

Strom12.07.2021 17:21vonPhilip Akoto
Merklistedrucken
Deutschlands Netzbetreiber wollen unvermeidbare, technische Netzverluste künftig auch mit Ökostrom ausgleichen. (Foto: Amprion GmbH/Günther Bayerl)
Deutschlands Netzbetreiber wollen unvermeidbare, technische Netzverluste künftig auch mit Ökostrom ausgleichen. (Foto: Amprion GmbH/Günther Bayerl)

Berlin (energate) - Deutschlands acht große Verteil- und Übertragungsnetzbetreiber sehen sich in ihrer Rolle als Wegbereiter der Energiewende blockiert. In einem der Redaktion vorab vorliegenden Positionspapier fordern sie eine Reihe politischer Maßnahmen, um brachliegendes CO2-Sparpotenzial zu heben. Weit oben auf dieser Liste steht die Öffnung des Ökostrom-Herkunftsnachweisregisters für die sogenannte Verlustenergie. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen