Kabinett Novelle der Anreizregulierungsverordnung nimmt letzte Hürde

Politik14.07.2021 16:48vonDaniel Zugehör
Merklistedrucken
Über eine Anpassung der Erlösobergrenze sollen Netzbetreiber im Härtefall zusätzliche Erlöse erhalten. (Quelle: EnBW AG/Claudia Fy)
Über eine Anpassung der Erlösobergrenze sollen Netzbetreiber im Härtefall zusätzliche Erlöse erhalten. (Quelle: EnBW AG/Claudia Fy)

Berlin (energate) - Das Bundeskabinett hat den geplanten Änderungen der Anreizregulierungsverordnung (ARegV) jetzt zugestimmt. Dabei handelt es sich um die zuletzt vom Bundesrat am 25. Juni geänderte Fassung, geht aus der Kabinettsvorlage hervor. Das Papier liegt der Redaktion vor. Einen wesentlichen Punkt, den die Länderkammer in die ARegV noch eingefügt hatte, bildet die Verlängerung der Übergangsregelung, die mit der Einführung des Kapitalkostenabgleichs für Verteilnetzbetreiber eingeführt wurde. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen