Lieferprobleme Stahl-Engpass bei Brandenburger Fernwärmetrasse

Gas & Wärme27.07.2021 12:07vonMichaela Tix
Merklistedrucken
Stahl wird knapp in Europa, die Hochöfen laufen nicht auf 100 Prozent. (Quelle: Fotolia/MIRACLE MOMENTS)
Stahl wird knapp in Europa, die Hochöfen laufen nicht auf 100 Prozent. (Quelle: Fotolia/MIRACLE MOMENTS)

Brandenburg an der Havel (energate) - Die Stadtwerke Brandenburg an der Havel starten in Kürze den Bau ihrer neuen Fernwärmetrasse von Premnitz nach Brandenburg. Allerdings kann vorerst nur ein Rohrhersteller von den insgesamt drei beauftragten Unternehmen liefern. "Leider herrschen am Stahlmarkt drastische Materialverknappungen, die Vormaterialimporte gelangen kaum nach Europa", erläuterte Jörg Kauschat, Geschäftsführer der Isoplus Fernwärmetechnik auf energate-Nachfrage. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen