Banner "Anzeige Energieforen Leipzig GmbH - Webseite"

US-LNG PGNiG passt seine LNG-Liefermengen an

Merklistedrucken
PGNiG wird künftig unter dem Strich mehr LNG aus den USA bekommen. (Foto: PGNiG SA)
PGNiG wird künftig unter dem Strich mehr LNG aus den USA bekommen. (Foto: PGNiG SA)

Warschau (energate) - Der polnische Energiekonzern PGNiG hat seine Lieferverträge mit dem US-Produzenten Sempra LNG für die Kapazitäten aus dem Projekt Port Arthur LNG gekündigt. Damit reagiert PGNiG nach eigener Aussage auf die Verzögerungen bei der Realisierung der Verflüssigungsanlage Port Arthur. Die entsprechende Vereinbarung zwischen PGNiG und Sempra LNG bestand seit 2018. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen