Strompreisindex Strompreise im Großhandel fast 40 Prozent teurer als im Vorjahr

Österreich Add-on05.08.2021 10:28vonAlexander Fuchssteiner
Merklistedrucken
Die Preistreiber bei Strom bleiben die gestiegen Preise für Gas und CO2-Zertifikate sowie ein höherer Strombedarf. (Quelle: Kelag)
Die Preistreiber bei Strom bleiben die gestiegen Preise für Gas und CO2-Zertifikate sowie ein höherer Strombedarf. (Quelle: Kelag)

Wien (energate) - Der Österreichische Strompreisindex (ÖSPI) steigt im September 2021 um gut sechs Prozent gegenüber dem Vormonat. Im Jahresvergleich zeigt sich der Preis für Strom im Großhandel um fast 39 Prozent teurer. Wie bereits im Vormonat August sind die Preissteigerungen im Wesentlichen auf drei Faktoren zurückzuführen, wie energate auf Nachfrage von der Österreichischen Energieagentur (AEA) erfuhr. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen