Netzentwicklungsplan Bundesnetzagentur streicht voraussichtlich eine Gleichstromtrasse

Strom09.08.2021 17:43vonMichaela Tix
Merklistedrucken
Die Bundesnetzagentur prüft das Kosten-Nutzenverhältnis neuer Ausbaupläne. (Quelle: Wrangler/Fotolia)
Die Bundesnetzagentur prüft das Kosten-Nutzenverhältnis neuer Ausbaupläne. (Quelle: Wrangler/Fotolia)

Bonn (energate) - Die Bundesnetzagentur wird voraussichtlich die von den Netzbetreibern vorgeschlagene Gleichstromtrasse "DC 31" zwischen Heide/West (Schleswig-Holstein) und Klein Rogahn (Mecklenburg-Vorpommern) zum Abtransport von Offshore-Strom nicht genehmigen. Dies geht aus den vorläufigen Prüfungsergebnissen zum Netzentwicklungsplan Strom (NEP 2035) hervor, welche die Behörde jetzt zur Konsultation gestellt hat. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen