Wasserstofferzeugung Bafa nimmt Anträge für Reduzierung der EEG-Umlage entgegen

Politik12.08.2021 14:27vonRouben Bathke
Merklistedrucken
Für den Stromverbrauch zur Herstellung von Wasserstoff fällt künftig keine vollständige EEG-Umlage mehr an. (Quelle: Uniper SE)
Für den Stromverbrauch zur Herstellung von Wasserstoff fällt künftig keine vollständige EEG-Umlage mehr an. (Quelle: Uniper SE)

Eschborn (energate) - Betreiber von Power-to-Gas-Anlagen können ab sofort die reduzierte EEG-Umlage für die Herstellung von Wasserstoff in Anspruch nehmen. Das zuständige Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) hat das entsprechende Antragsverfahren eröffnet. Noch bis zum 30. September können Unternehmen einen entsprechenden Antrag einreichen, teilte die Behörde mit. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen