Interview mit Daniel Flock und Dietmar Schaal, EnBW "Die Probleme der Großwärmepumpe sind im Reallabor gut erkennbar"

Gas & Wärme Add-on13.08.2021 13:41
Merklistedrucken
Die Abwärme des Müllheizkraftwerks Stuttgart-Münster soll nicht mehr ungenutzt in den Neckar fließen. (Quelle: EnBW)
Die Abwärme des Müllheizkraftwerks Stuttgart-Münster soll nicht mehr ungenutzt in den Neckar fließen. (Quelle: EnBW)

Stuttgart (energate) - EnBW plant im Rahmen des Reallabors "Großwärmepumpen in Fernwärmenetzen" Deutschlands größte Fernwärmepumpe mit einer Wärmeleistung von 24 MW. Im Rahmen unserer Sommerserie zur Wärmewende sprach energate mit den beiden Projektverantwortlichen Daniel Flock und Dietmar Schaal. energate: Herr Schaal, wie sieht Ihr Konzept aus und lässt sich dieses auf andere Kraftwerksstandorte übertragen? Schaal: An unserem Standort Stuttgart-Münster läuft eine Abfallverbrennungsanlage rund um die Uhr. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen