Digitalisierung Eon lagert IT-Daten in die Microsoft-Cloud aus

Unternehmen13.08.2021 15:56vonPhilip Akoto
Merklistedrucken
Eon greift künftig stärker als bisher auf IT-Technologie von Microsoft zurück. (Foto: Microsoft)
Eon greift künftig stärker als bisher auf IT-Technologie von Microsoft zurück. (Foto: Microsoft)

Essen (energate) - Eon justiert seine digitale Infrastruktur nach. Dazu vertieft der Essener Konzern seine Kooperation mit dem IT-Riesen Microsoft und gibt im Zuge dessen schrittweise den Betrieb von fünf Rechenzentren auf. Konkret will Eon alle Daten und Anwendungen, die bislang über fünf hauseigene IT-Standorte in Deutschland und Großbritannien laufen, bis 2023 in die Cloud "Microsoft Azure" auslagern. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht