Dekarbonisierung Chemiebranche fordert Strompreisbremse

Strom16.08.2021 14:00vonPhilip Akoto
Merklistedrucken
Der Strombedarf für Chemieparks wie diesen von Evonik steigt mit der anstehenden Dekarbonisierung deutlich. (Foto: Evonik)
Der Strombedarf für Chemieparks wie diesen von Evonik steigt mit der anstehenden Dekarbonisierung deutlich. (Foto: Evonik)

Frankfurt (energate) - Deutschlands energieintensive Industrien genießen teils weitreichende Strompreisprivilegien. Für den Branchenverband der Chemieindustrie VCI greifen diese Entlastungsmechanismen zu kurz - sowohl auf der nationalen als auch auf EU-Ebene. Gerade mit Blick auf die anstehende Dekarbonisierung fordert der Verband eine tiefgreifende Reform, die über die weitestgehende Abschaffung aller Abgaben und Umlagen für die Unternehmen hinausgeht. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht