Joint Venture Statkraft, Yara und Aker wollen grünes Ammoniak produzieren

Unternehmen16.08.2021 12:10vonBeatrice Oster
Merklistedrucken
Die vom Düngemittelhersteller Yara betriebene Ammoniakanlage auf Herøya soll in den nächsten Jahren durch das Joint Venture Hegra elektrifiziert und dekarbonisiert werden. (Quelle: Dag Frode Heiland/Yara)
Die vom Düngemittelhersteller Yara betriebene Ammoniakanlage auf Herøya soll in den nächsten Jahren durch das Joint Venture Hegra elektrifiziert und dekarbonisiert werden. (Quelle: Dag Frode Heiland/Yara)

Heroya/Norwegen (energate) - Der Energiekonzern Statkraft will zusammen mit dem Düngemittelhersteller Yara und Aker Clean Hydrogen die Herstellung von grünem Ammoniak in Norwegen vorantreiben. Hierzu haben die drei norwegischen Unternehmen das Joint Venture Herøya Green Ammonia (Hegra) ins Leben gerufen. Im Mittelpunkt stehe die Elektrifizierung und Dekarbonisierung der Ammoniak-Produktion auf der norwegischen Halbinsel Herøya, teilten die Unternehmen mit. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen