3 Fragen an Stefan Thimm, BWO "Wir sehen großes Potenzial für die Co-Nutzung von Meeresflächen"

Strom Add-on17.08.2021 10:50
Merklistedrucken
Stefan Thimm: "Trotz des begrenzten Platzes in der deutschen AWZ sind noch ungenutzte Potenziale zu finden." (Foto: BWO)
Stefan Thimm: "Trotz des begrenzten Platzes in der deutschen AWZ sind noch ungenutzte Potenziale zu finden." (Foto: BWO)

Berlin (energate) - Eine neue Raumordnungsplanung für die Flächen in Nord- und Ostsee soll die Nutzungskonkurrenzen auf hoher See entschärfen. Über den aktuellen Entwurf des Raumordnungsplans, drohende Flächenkonflikte und mögliche Lösungen sprach energate mit Stefan Thimm, Geschäftsführer des Bundesverbands der Windparkbetreiber Offshore e.V. (BWO).  energate: Herr Thimm, das Bundesinnenministerium hat die Raumordnung in Nord- und Ostsee per Rechtsverordnung erlassen, ein Entwurf für den neuen Raumordnungsplan der zuständigen Behörde liegt bereits vor. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht