Ein Gastkommentar von Gabriele Herzog, Austropapier "Wir hoffen auf klare Definition bei thermischer Nutzung"

Österreich Add-on17.08.2021 17:10
Merklistedrucken
Gabriele Herzog, Geschäftsführerin des Fachverbands Austropapier. (Foto: Austropapier)
Gabriele Herzog, Geschäftsführerin des Fachverbands Austropapier. (Foto: Austropapier)

Wien (energate) - Die Papierindustrie konkurriert mit anderen Branchen um den Rohstoff Holz, ist gleichzeitig ein bedeutender Stromkonsument und produziert außerdem selbst ein Zehntel des Ökostroms in Österreich. Gabriele Herzog, Geschäftsführerin des Fachverbands Austropapier, fordert beim Rohstoff Holz eine klare Definition bei der thermischen Nutzung. Ein Gastkommentar von Gabriele Herzog, Geschäftsführerin des Branchenverbands Austropapier Die Energiepolitik steht vor enormen Herausforderungen auf globaler, europäischer und nationaler Ebene. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht